Past Meetup

Talklet: Domain-driven Design Renaissance & Event Storming (Christoph Baudson)

This Meetup is past

20 people went

Location image of event venue

Details

[PDF-Flyer (https://github.com/jugthde/jugthde-talklet-ddd/blob/master/JUG_Th%C3%BCringen_Talklet_DDD.pdf)] - An diesem Abend werden wir uns dem Thema Domain-driven Design (DDD) im Kontext von Microservices und eCommerce annähern.

Talklet: Die Domain-driven Design Renaissance und warum sie im eCommerce relevant ist

Seit Erscheinen des Referenzwerks "Domain Driven Design" (DDD) (http://dddcommunity.org/book/evans_2003/) von Eric Evans (https://twitter.com/ericevans) sind nun schon 13 Jahre vergangen. Trotzdem scheint das Thema momentan aktuell wie nie zu sein: Dank der Vielfalt der technologischen Landschaft und neuer Konzepte wie Microservices und Event Sourcing scheint eine DDD Renaissance angebrochen zu sein - mit der DDD Europe (https://dddeurope.com) (@ddd_eu (https://twitter.com/ddd_eu)) und KanDDDinsky (https://kandddinsky.de) (@kandddinsky (https://twitter.com/kandddinsky)) gibt es seit 2016 sogar dedizierte Konferenzen zum Thema und mit DDD Germany (http://www.dddgermany.de) (@DDDGer (https://twitter.com/dddger)) auch eine große Community.

Anfangs werde ich DDD in den historischen Kontext einbetten - was war die Motivation dahinter, wie verhielt es sich zu anderen Praktiken und Methodologien die zur selben Zeit populär wurden, was waren die grundlegenden Konzepte aus Eric Evans' "Blue Book" und wie wurden sie interpretiert. Danach werden wir die in den letzten Jahren aufgekommenen Aspekte betrachten, die DDD inzwischen populär gemacht haben und wir schauen uns an wie wir sie bei REWE Digital in der eCommerce Branche verwenden - auf der Makro- und Mikroebene, was funktioniert hat, was nicht, und wohin wir uns entwickeln wollen.

Workshop: Event Storming

Im zweiten Teil an dieses Abends möchten wir Domain-driven Design durch einen Event Storming Workshop für jeden greifbar machen und mit Euch gemeinsam ein paar Problemstellungen aus dem Requirements-Engineering-Alltag modellieren. Hierzu simulieren wir ein Meeting eines eCommerce-Projektteams mit allen Stakeholdern (Schlüsselfiguren in einem Projekt), in deren Rollen Ihr schlüpfen werdet. Auf kleinen Zetteln notieren wir im Verlauf Domain Events sowie Commands und versuchen dadurch ein Gefühl und abstraktes Modell für die zu lösenden Workflows zu finden. Bei dieser Fingerübung sind das Abbilden einer geeigneten Timeline, das Identifizieren von Bounded Contexts und auch das Auflösen von Abhängigkeiten maßgebliche Faktoren, welche letztendlich über den fachlichen Erfolg bei der nachgelagerten Implementierung entscheiden werden. Neben der Lösung der Aufgabe ist das Ziel die Vor- und Nachteile dieser Methode zu verstehen, sodass ihr Sie bei geeignten Anlässen auch in Euren Projekten einsetzen könnt. Mehr dazu hier (https://www.infoq.com/news/2016/06/event-storming-ddd) und hier (http://ziobrando.blogspot.de/2013/11/introducing-event-storming.html).

Speaker:

Christoph Baudson / @sustainablepace (https://twitter.com/sustainablepace) / Website (http://sustainablepace.net/)

Christoph studierte Informatik an der Universität Bonn und kam über mehrere berufliche Station zu REWE digital (https://rewe-digital.com). Seit über 2 Jahren trägt er maßgeblich zum Erfolg der aktuellen Microservices-Architektur bei, welche auf den Prinzipen von Domain-driven Design basiert. Als Gründer des neuen Domain Driven Design Köln/Bonn Meetups (https://www.meetup.com/Domain-Driven-Design-Koln-Bonn/)(@dddcgn (https://twitter.com/dddcgn)) und Organisator des Bonn Agile Meetups (https://www.meetup.com/Bonn-Agile/) (@bonnagile (https://twitter.com/bonnagile)) liegt ihm die Software Engineering Community ganz besonders am Herzen. Seine Freizeit verbringt er gerne mit den Filmfreuden Bonn (https://www.meetup.com/Filmfreunde-Bonn) im Kino.